Wichtig!

Sehr geehrte Eltern,

ab Montag, d. 19.04.2021, besteht eine Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler in der Schule. (siehe Schreiben des Senats vom 14.04.2021, 21:19 Uhr an die Schulen verschickt)

Die Selbsttests werden zweimal in der Woche unter Anleitung des pädagogischen Personals durchgeführt. Ihr Kind führt den Selbsttest selbständig durch, die Kolleginnen und Kollegen leiten an und zeigen vor.

Wir werden behutsam mit dieser Situation umgehen. Die Testung erfolgt im Klassenraum – vertraute Umgebung.

Wenn Ihr Kind am Tag der Testung fehlt, wird der Test nachgeholt.

Am schulischen Präsenzunterricht bzw. an der Notbetreuung dürfen nur Kinder mit einem negativen Testergebnis teilnehmen

Dies bedeutet:

  • wenn Sie die Testung vor Ort in der Schule nicht möchten, müssen Sie als Eltern entweder über die Testzentren oder Haus- / Kinderarzt Ihr Kind testen lassen und zweimal in der Woche ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorlegen.
  • wenn weder in der Schule, im Testzentrum, beim Hausarzt eine zweimalige wöchentliche Testung erfolgt, kann und darf Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
  • wenn sich Ihr Kind weigert, den Test in der Schule durchzuführen, muss es abgeholt oder mit Ihrem Einverständnis allein nach Hause geschickt werden.
  • In diesen Fällen erfolgt das Lernen zu Hause.

An den Schulen wird grundsätzlich kein Spuck- oder sogenannter Lolli-Test durchgeführt. Die Schulen werden zentral mit Schnelltests (Roche oder Siemens) für die Schülerinnen und Schüler beliefert.

 

 

Falls der Fall eintreten sollte, dass ein Test positiv ausfällt, wird dies als Verdachtsfall eingestuft.

Wir sind verpflichtet, Sie entsprechend zu informieren. Bis zur zeitnahen Abholung durch Sie verbleibt Ihr Kind in der Schule und wird entsprechend von uns betreut.

Mit dem von uns ausgefüllten Formular über einen positiven Schnelltest gehen Sie bitte zu einem der Testzentren (www.berlin.de/sen/bjf/corona/tests/testzentren_senbjf.pdf,). Es ist keine Terminvereinbarung notwendig. Von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr sind die Testzentren täglich geöffnet. In den aufgeführten Testzentren gibt es eine „Fast Lane“ (Umgehung der Warteschlange) für Kinder mit positiver Schnelltestbescheinigung durch die Schule.

In der Max-Taut-Schule, Fischerstraße 36, 10317 Berlin, befindet sich das nahegelegenste Testzentrum.

Zur Rückkehr in die Schule wird ein negativer PCR-Test benötigt!

 

Laut Schreiben vom 14.04.2021 bedarf es keiner Einverständniserklärung der Eltern für die Durchführung der Selbsttest in der Schule. Begründung: Es handelt sich um keinen Eingriff in die Körperlichkeit des Kindes, da das Kind den Test selbständig durchführt.

 

Ein Hinweis in eigener Sache:

Seit heute ist der Haupteingang zum Hauptgebäude gesperrt, die Bauarbeiten an der Eingangstreppe haben begonnen. Ich bitte um Beachtung. Der Eingang Rüdigerstraße – für MEB – ist geöffnet. Ansonsten gelangen Sie über die Hagenstraße, Zufahrt über Kita, ins Hauptgebäude.

 

Viele Grüße

 

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06/11G33

 

Testpflicht und Baumaßnahmen

Sehr geehrte Eltern,

 

für die Woche vom 12.04.2021 bis 16.12.2021 werden Ihren Kindern zwei Selbsttest für die Durchführung für zu Hause mitgegeben. Bitte füllen Sie die beigefügte Eigenerklärung aus und geben diese in die Schule mit.

Ab Montag, d. 19.04.2021, werden die Selbsttest zweimal wöchentlich in der Schule durchgeführt. Die Selbsttests erfolgen unter Anleitung im Klassenraum – so ist es durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vorgesehen. Genauere Informationen hierzu folgen.

Die Schulpflicht besteht weiterhin. Die Präsenzpflicht ist weiterhin ausgesetzt. Es findet nur eine Notbetreuung statt. Der Unterricht erfolgt so wie vor den Osterferien.

Der Haupteingang zum Hauptgebäude ist bis auf weiteres durch Baumaßnahmen gesperrt. Der Zugang Rüdigerstraße zum MEB – für die SuS der 1./2. Klasse – ist offen. Bitte benutzen Sie ansonsten den Eingang über den hinteren Schulhof.

Es besteht weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske im Schulgebäude. Alle bisherigen Hygiene-, Abstands- und Lüftungsregelungen bestehen weiterhin.

 

Viele Grüße

 

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06/11G33

 

Weiterhin Notbetreuung!

Sehr geehrte Eltern,

 

 

auf der gestrigen Sitzung hat der Senat von Berlin folgendes beschlossen:

 

  • In den Osterferien findet nur eine Notbetreuung statt.

 

In der Zeit vom 12.04.2021 bis 23.04.2021 (die zwei Wochen nach den Osterferien) erfolgt die Beschulung wie bisher und es gibt weiterhin nur eine Notbetreuung.

 

Klassenarbeiten können grundsätzlich geschrieben werden.

 

Es besteht die Pflicht des Tragens einer medizinischen Maske. Die grundsätzlichen Hygieneregeln haben weiterhin Bestand.

 

Die Beschlüsse gelten immer vorbehaltlich und können sich grundsätzlich ändern.

 

Vielen Dank!!!

 

 

Viele Grüße

 

 

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06/11G33

Schulstart

Sehr geehrte Eltern,

 

ab Montag, d. 22.02.021, werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1-3 in den Unterricht zurückgeholt. Es besteht weiterhin nur eine Notbetreuung für anspruchsberechtigte Familien.

Die Grundschulklassen wurden von den Klassenleitungen sehr verantwortungsbewusst in A- und B-Gruppen eingeteilt. Dadurch ist es uns möglich, dass alle Kinder täglich für drei Unterrichtsstunden in die Schule kommen können – zeitversetzt.

Für die Schülerinnen und Schüler der Selma-Lagerlöf-Schule wurde der Bustransport entsprechend organisiert – dies erfolgte in enger Absprache mit dem Schul- und Sportamt sowie BerlinMobil. Die Kinder der Schulanfangsphase und der beiden 3. Klassen werden ebenfalls für drei Unterrichtsstunden in die Schule kommen – teilweise zeitversetzt.

Es besteht die Pflicht des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine zweite Maske zum Wechseln mit.

Durch die Klassenleitungen haben Sie genauere Informationen zu den Unterrichtszeiten erhalten.

Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn es am Montag / Dienstag noch nicht gleich alles nach Plan läuft – insbesondere mit dem Bustransport.

 

Viele Grüße

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06/11G33

Wichtig!

Sehr geehrte Eltern,

 

ich bitte vielmals um Entschuldigung, jedoch wurde am Freitagnachmittag, 08.01.2021, die schrittweise Schulöffnung zurückgenommen.

 

Es besteht weiterhin nur eine Notbetreuung – wie bereits im Dezember 2020 mitgeteilt.

 

Die sogenannte Präsenzpflicht für die Zeit des Unterrichts ist bis zum 22.01.2021 zurückgenommen.

 

Wie es ab 25.01.2021 weitergeht, wird vermutlich am 19.01.2021 beschlossen.

 

Generell gilt: Kinder, die für die Notbetreuung angemeldet sind, werden weiter entsprechend betreut.

 

Wir befinden uns weiterhin als Schule auf Stufe gelb.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06/11G33

Stufenzuordnung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

nach eingehender heutiger Beratung zwischen dem Amtsarzt vom Gesundheitsamt Lichtenberg und der Außenstellenleiterin der Schulaufsicht Lichtenberg verbleiben wir bis auf weiteres auf Stufe

gelb

des Stufenplans der SenBJF.

Somit kann weiterhin der Unterricht wie bisher erfolgen, das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes ist weiterhin verpflichtend, regelmäßiges Lüften wird durchgeführt und die allgemeinen Hygieneregelungen bleiben entsprechend aufrecht.

Sportunterricht findet statt – in der Turnhalle.

Viele Grüße

Thurid Dietmann

SL 11S06/11G33

162. Geburtstag unserer Namensgeberin

Wie jedes Jahr feiern die Schülerinnen und Schüler und das gesamte pädagogische Personal den Geburtstag unserer Namensgeberin Selma Lagerlöf!

 

Dieses Jahr feierten wir diesen mit einem Theaterstück und individuellem Projektunterricht.

 

Sperrung Haupteingang Hagenstraße

Liebe Eltern,

ab Dienstag, d. 17.11.2020, laut Information der Baufirma, ist der bisherige Eingang Hagenstraße gesperrt.

Dies betrifft auch die Abstellmöglichkeit für die Fahrräder.

Ab dieser Woche bitte den Zugang über den Spielplatz Nibelungenpark bzw. Zugang Hagenstraße Kita nutzen.

Der Haupteingang ist gesperrt.

Auf dem hinteren Schulhof besteht keine Möglichkeit bzw. nur eine sehr eingeschränkte Möglichkeit, Fahrräder abzustellen. Die eingeschränkte Abstellmöglichkeit befindet sich am Zaun gegenüber der Turnhalle auf dem Schulgelände.

Viele Grüße

Thurid Dietmann

Schulleiterin 11S06 & 11G33